Rechtsanwältin Simone Weber

Ich bin seit über zwölf Jahren zugelassene Rechtsanwältin und bereue davon keinen Tag. Es macht mir einfach jeden Tag immer noch Spaß und kein Fall ist wie der andere. Für mich ist Rechtsanwältin nicht nur ein Beruf, sondern meine Berufung.

Rechtsanwältin Simone Weber

Mein Leitspruch ist: „Recht ist keine Kunst, es ist ein Handwerk“. Was ich als Rechtsanwältin tue, ist keine Zauberei, keine Kunst, sondern ein Handwerk, das ich von der Pike auf gelernt habe. Jeder Mensch ist anderes und keine rechtliche Angelegenheit ist wie die andere. Der tägliche Kontakt mit den unterschiedlichsten Menschen, vom Vorstandsvorsitzenden über den Handwerker bis zur Haushaltshilfe, und deren ganz unterschiedlichen rechtlichen Probleme, das macht die erfreuliche Vielfalt meines Berufes aus. Ich erarbeite für meine Mandanten gerne die für sie passende und individuelle Lösung und will diese dann natürlich auch erfolgreich durchsetzen. Ein Anwalt, der nicht das Bestmöglich für seine Mandanten erzielen will, ist in meinen Augen kein guter Anwalt. Das Bestmögliche und damit eine professionelle Leistung beruht aber nicht nur auf juristischem Können sondern auch auf dem Vertrauen sowie der guten Kommunikation mit den eigenen Mandanten.

Fundierte Ausbildung von der Pike auf

Ich bin in Hessen, Chile, Bayern und Rheinland-Pfalz aufgewachsen und habe Rechtswissenschaften an der Universität Augsburg studiert. Dort war ich aktiv in der Studentenvertretung tätig, u.a. als Präsidentin des Studentenparlaments der Universität Augsburg.

Bevor ich mich in München als Anwältin am Sendlinger-Tor-Platz selbstständig gemacht habe, war ich in drei bekannten Kanzleien in Augsburg und München als Rechtsanwältin im Zivilrecht tätig und habe dort mein Handwerk von der Pike auf in den Bereichen Arbeitsrecht, Mietrecht, Reiserecht, Vertragsrecht und Inkasso gelernt. Denn wie man das juristisches Wissen in der Praxis einsetzt, welche Tricks und Kniffe es gibt, das kann man am Besten lernen, indem man als junge Anwältin mit erfolgreichen Anwälten zusammen arbeitet.

Recht ist eigentlich gar nicht schwierig, man muss es einfach nur richtig erklärt bekommen. Ich bin davon überzeugt, dass dann jeder juristische Laie auch rechtliche Zusammenhänge ohne juristische Ausbildung versteht. In meinen rechtlichen Vorträgen kann ich manchmal in den Gesichtern der Zuhörer sehen, wie ihnen ein Licht aufgeht. Deshalb bin ich u.a. auch als Referentin der Handwerkskammer München und Oberbayern tätig und gebe dort Fortbildungskurse im Bereich Recht. Es macht Spaß, das Recht für Nichtjuristen einfach begreifbar zu machen. Zugleich biete ich Fortbildungsveranstaltungen für Firmen im Arbeitsrecht oder Mietrecht an.

Recht ist keine Kunst, es ist ein Handwerk

Recht ist eben nicht zwangsläufig eine Kunst, sondern in erster Linie mal ein Handwerk. Bei richtiger Darstellung, ohne Paragraphendeutsch, kann Recht für jeden nachvollziehbar sein. Im täglichen Gebrauch dann richtig angewendet, vermeidet es einfach Probleme. Deshalb freue ich mich, immer wieder von der Presse und dem Fernsehen zu aktuellen Themen befragt zu werden und in verständlichem Deutsch aktuelle rechtliche Sachverhalte den Lesern oder Zuschauern erläutern zu dürfen. Deshalb veröffentliche ich auch regelmäßig Beiträge in meinem Blog und gebe Wissen in Google+, XING, LinkedIn, Facebook und Twitter weiter.

Wollen Sie mehr von mir und meiner Einstellung lesen? Das können Sie in diesem Interview mit mir. Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen haben, gerne über Aktuelles aus der Rechtsprechnung etc. informiert werden wollen, besuchen Sie meinen Blog oder folgen Sie meiner Google+ Gruppe: Recht von A-Z.